Ton aufnehmen mit Qualität und Komfort

Theoretisch ist es ganz einfach: Mikrofon am Computer anschließen und aufnehmen.  Wie die Praxis funktioniert und welche Vorteile das Daisy-System uns dabei bietet, lesen Sie in dieser Kategorie.

Wenn Ihnen auf der Programmoberfläche der Standard-Daisy-Software die deutsche Sprache oder eine laufende Zeitanzeige fehlt;  wenn Sie Texte vom Bildschirm lesen wollen und dabei immer wieder das richtige Fenster verlieren; wenn Sie einen komfortableren Export bis hinein in den ZIP-Ordner zum Hochladen genießen wollen - dann hilft unser Zusatzscript atzpro. Für BastlerInnen gibt es mit der 5er-Version noch weitere Tricks. Alles exklusiv für atz-Aktive.

Was ist DAISY, wie können Hörer und Gestalter die digitale Hörmedientechnik nutzen? Den digitalen Standard kennt unter blinden Menschen heute fast jeder. Die Grundlageninformationen lesen Sie hier kurz gefasst.

Aufnahmen mit der Daisy-Software sind bequem für die Macher und liefern gute Ergebnisse für die Hörer - wenn man alles richtig macht. Gute Aussteuerung der Aufnahmen ist wichtig; doch auch wenn das technisch nicht so klappt wie gewünscht, kommt man mit einem Trick zu guten Ergebnissen. Lesen Sie alles Wichtige dazu in diesem Beitrag.

Was ist die "richtige" Aufnahmetechnik - in Zeiten des Übergangs von analog zu digital ? Tipps, zusammengestellt aus den Erfahrungen vieler Jahre und mancher atz-Redaktionenkonferenz.

Der aktuelle Arbeitsplatz einer Hörzeitungsredaktion ist ein Computer mit Mikrofon. Eine spezielle Software hilft beim komfortablen Aufnehmen und ermöglicht auch die Verwendung der Daisy-Extras (von Überschriften bis Seitenzahlen). Zwei Beispiele aus der Praxis geben Mut zum Mitmachen.

Diese Seite ist mit dem joomla-CMS gestaltet.