Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

Das Leitbild unserer Arbeit

[ Startseite > Über uns ]
Selbsthilfe, das Miteinander von blinden und sehbehinderten mit sehenden Menschen, freiwilliges Engagement und weltanschauliche Neutralität leiten uns in unserem Engagement.

Wir erschließen blinden und stark sehbehinderten Menschen Informationen, indem wir sie in hörbarer Sprache zugänglich machen. Wir geben lokale Blindenzeitungen sowie Zeitschriften und Hörbroschüren heraus, die der Information und Unterhaltung dienen, und sind Dienstleister und Medienberater für alle Informationsanbieter, die sich an blinde und sehbehinderte Menschen wenden. Im Bewusstsein unserer Wurzeln in der evangelisch-lutherischen Kirche verstehen wir uns als weltanschaulich und politisch neutrale Einrichtung in humanitärer Verantwortung.

Als Einrichtung der Selbsthilfe wirken wir mit unserer Arbeit der durch die Blindheit bedingten gesellschaftlichen Isolation entgegen, indem wir blinden und sehbehinderten Menschen den Zugang zu selbständig nutzbaren Medien ermöglichen. An diesem Ziel orientiert sich sowohl die Gestaltung unseres Medienangebotes als auch die Kommunikation mit den Nutzern.

Das vertrauensvolle und gleichberechtigte Miteinander von blinden und sehbehinderten mit sehenden Menschen prägt unsere inhaltliche Arbeit bei der Mediengestaltung ebenso wie die Entscheidungsprozesse im Verein.

Freiwillig-ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vor allem bei der Zusammenstellung und Gestaltung der Hörmedien prägender Bestandteil unserer Arbeit. Weitgehende Gestaltungsfreiheit in journalistischer Verantwortung gegenüber den Nutzern sowie organisierte Mitwirkungsmöglichkeiten innerhalb des Vereins bilden ihren Arbeitsrahmen.

Zurück

 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/Über uns.php am 16.12.2018 um 23:18 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker