Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

Die atz in eigener Sache

[ Startseite > Über uns ]

Kontakt und Impressum

Zu unseren Bezugsbedingungen

Kleiner. Schneller. Besser. Eine Reportage aus unserer Pressezentrale.

Man braucht nur wenig technischen Aufwand, um jede Woche bis zu 3000 Cds mit Hörzeitungen zu versenden. Unsere erste "Bundes-Freiwillige" zeigt in einer Dia-Schau (als Film oder als Ton mit Bilderläuterungen) ihren Arbeitsplatz. Oder lesen Sie hier den Bericht aus dem Alltag unserer Vertriebsmitarbeiterinnen.

Was wir leisten - Zahlen und Fakten

Die atz-Pressezentrale ist Mediendienstleister der Selbsthilfeorganisationen der blinden und sehbehinderten Menschen. Wie umfangreich diese Medienarbeit ist und was wir sonst für die Gemeinschaft tun, lesen Sie hier.

Das Leitbild unserer Arbeit

Der Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe, das Miteinander von blinden und sehbehinderten mit sehenden Menschen, freiwilliges Engament und weltanschauliche Neutralität leiten uns in unserem Engagement. 

Ein Zeitungsartikel nach 40 Jahren

Im März 2012 hat der TAH, die Lokalzeitung in Holzminden, der atz seine "Vereinsseite" gewidmet. In einer Bilderserie werden die Mitarbeitenden in unserem lokalen Hörzeitungsteam vorgestellt; auch zwei Hörerinnen kommen zu Wort. Auf weiteren Fotos sieht man mehrere Menschen aus unserem hauptamtlichen Team bei der Arbeit. In zwei ausführlichen Texten wird Geschichte und aktueller Stand der Arbeit vorgestellt. Hier können Sie diesen Artikel hören.

40 Jahre Vereinsgeschichte

Vom kirchlichen Arbeitskreis, der Tonbänder besprach, über 30 Jahre Cassettenzeitungen bis zum Daisy-Zeitalter erstreckt sich die Geschichte der "Aktion Tonband-Zeitung für Blinde".

 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/Über uns.php am 22.10.2017 um 22:45 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker