Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

blinden-pressedienst: Freizeit

Singen - nicht nur für's Festival in Leipzig

Zu einem Sing-Workshop unter dem Motto "Wir von Morgen" sind blinde, sehbehinderte und sehende Sänger/innen eingeladen in das Hotel am Kurpark in Brilon in der Zeit vom 1. bis 4.11.2018. Unter Leitung von Holger Kunz werden mehrstimmige Stücke aus verschiedensten Genres eingeübt. Der Workshop dient auch der Vorbereitung für einen Auftritt beim Louis-Braille-Festival im Sommer 2019 in Leipzig. Margret Gajewski von der Fachgruppe Familie der Blinden- und Sehbehindertenverbände in Nordrhein-Westfalen informiert per E-Mail: margret.gajewski@t-online.de  oder telefonisch unter 0209 81 62 89.

(06.09.2018)

Skat-Marathon 2019 in Bebra

Der 22. offene Skat-Marathon des DBSV für Blinde, Sehbehinderte und ihre sehenden Skatfreunde soll vom 10. bis 17. März 2019 in Bebra stattfinden. Zimmer sind im Hotel Sonnenblick reserviert, wo Interessierte sich anmelden können (Tel.: 06622 931-0, Fax: 06622 931-100, E-Mail: hotel@sonnenblick.de). Auskunft gibt der DBSV-Skatwart Rolf Strycharz unter Telefon 040 18071607 oder per E-Mail: skat@dbsv.org.

(05.09.2018)

Workshop im Blindentennis

Zu einem Blindentennis-Workshop vom 28.09. bis 30.09.2018 in Köln sind Anfänger, Fortgeschrittene und Trainer dieser "inklusiven" Sportart eingeladen. Dieses Tennis wir in einem verkleinerten Feld gespielt, mit einem rasselnden Ball und Linien, die mit den Füßen fühlbar sind. (Sehende verbinden sich die Augen und machen mit.) Veranstalter sind das "Tennis für alle"-Projekt der Gold-Kraemer-Stiftung und der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband. Auskunft gibt: Torsten Resa, E-Mail: t.resa@dbsv.org, Tel: 030-28 53 87-281.

(10.08.2018)

Hageböllings Skulpturen im Park des Künstlers erleben

Die Großskulpturen aus Stahl von Wilfried Hagebölling können Interessierte nicht nur im Museum oder an ihren Standorten im öffentlichen Raum kennenlernen. Der Künstler lädt blinde und sehbehinderte Interessierte am 30. September 2018 auch in seinen Skulpturengarten in Paderborn-Sennelager ein. Mit Originalkunstwerken und verkleinerten Modellen können Besucherinnen und Besucher sich die Kunstwerke erschließen, der Künstler selbst gibt gerne Auskunft. Auskunft: Galerie Monika Hoffmann, Telefon: 05251 25255, E-Mail: galeriemonikahoffmann@t-online.de.

(23.07.2018)

Höropern in Gelsenkirchen

Die "Hör.Oper" am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen bietet zu ausgewählten Aufführungen eine Hörbeschreibung. Diese Audiodeskriptionen werden von einem Team aus Blinden und Sehenden für die entsprechende Aufführung erstellt und live eingesprochen. Ein Vorprogramm „Sinnesreise“ macht mit den Kostümen und Bühne bekannt. Jeweils drei Hör-Termine für jedes Stück stehen in der kommenden Saison zur Auswahl: Die Opern Nabucco (Verdi), Königskinder (Humperdinck), Perlenfischer (Bizet) und Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny (Weill) sowie das Musical Big Fish von Andrew Lippa. Über Termine informiert die Theaterkasse (Tel. 0209 4097200), Fragen zum Programm beantwortet Dramaturg Stephan Steinmetz, Tel.: 0209 4097103. Internet: www.musiktheater-im-revier.de, Stichwort barrierefrei.

(22.05.2018)

Rudern inklusiv in Hamburg

Im Alster-Ruderverein Hanseat von 1925 e.V. in Hamburg-Winterhude rudern sehbehinderte und blinde Menschen gemeinsam mit sehenden. Ab Mai 2018 beginnen wieder Kurse für Anfänger und Wiedereinsteiger. Anmeldungen für die laufende Saison sollten bis zum 15. März eingehen. Mail-Kontakt: inklusionssport@arv-hanseat.de, Internet: arv-hanseat.de/inklusionssport/.

(13.02.2018)

Museumsworkshop: Die Kräuter der Bergbauern

Als Ausflugsziel für Gruppen blinder Menschen bietet sich das Allgäuer Bergbauernmuseum Diepolz an, in dem jederzeit ein spezielles Kräuterseminar gebucht werden kann. Die Teilnehmenden stellen in einem Mörser eine individuelle Kräutersalzmischung her; sie können Düfte, Texturen und Geräusche erleben. Zur Vertiefung des Wissens gibt es eine Liste der verwendeten Kräuter aus dem hauseigenen Bauerngarten in Brailleschrift. Das Allgäuer Bergbauernmuseum e.V. in 87509 Immenstadt (es nennt sich auch Museum zum Mitmachen, Be-greifen und Entschleunigen) informiert unter Telefon 08320 925 929 0 oder E-mail info@bergbauernmuseum.de.

(22.01.2018)

Blinde Autorinnen und Autoren in Kontakt

BLAUTOR, so nennt sich der "Arbeitskreis blinder und sehbehinderter Autoren". Wer ab und zu Gedichte oder Texte schreibt, kann hier ein Forum des Gedankenaustauschs finden. Der Kreis pflegt alle literarischen Gattungen, wobei die Individualität des einzelnen Autors immer im Vordergrund steht. Informationen gibt Karin Ziegler, Telefon: (02 02) 57 21 56, Internet: www.blautor.de .

(05.09.2005)
 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/Freizeit.php am 24.09.2018 um 09:52 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker