Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

blinden-pressedienst: aktuell

[ Startseite > Service > blinden-pressedienst ]

Diese Seite enthält alle aktiven blip-Meldungen, die neuesten zuerst. Thematische Rubriken und einen Terminkalender finden Sie über das Menu.

Sie können die Meldungen als Newsletter oder   RSS-Feed abonnieren.

Brailleschrift und Computer - das Kursprogramm 2019 in Boltenhagen

Als bewährte Hilfe für blinde Menschen zur Bewältigung des Alltags finden auch 2019 wieder die folgenden Seminare im Aura-Hotel "Ostseeperlen" in Boltenhagen statt: Einführung Blindenschrift (eine Woche ab 20. März) und bei Interesse vier Aufbauwochen zur Kurzschrift. Zehn-Finger-Tastaturschreiben als Grundlage zur Bedienung eines Computers (drei Wochenkurse Januar/März/Oktober). Verschiedene Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene zum Umgang mit Windows und dem Internet mit dem Ausgabeprogramm JAWS. Über Einzelheiten informiert Lydia Barkhau , Tel.-Nr. 038203 62993 (abends),  E-Mail: lydia.barkhau@online.de.

(06.09.2018)

Singen - nicht nur für's Festival in Leipzig

Zu einem Sing-Workshop unter dem Motto "Wir von Morgen" sind blinde, sehbehinderte und sehende Sänger/innen eingeladen in das Hotel am Kurpark in Brilon in der Zeit vom 1. bis 4.11.2018. Unter Leitung von Holger Kunz werden mehrstimmige Stücke aus verschiedensten Genres eingeübt. Der Workshop dient auch der Vorbereitung für einen Auftritt beim Louis-Braille-Festival im Sommer 2019 in Leipzig. Margret Gajewski von der Fachgruppe Familie der Blinden- und Sehbehindertenverbände in Nordrhein-Westfalen informiert per E-Mail: margret.gajewski@t-online.de  oder telefonisch unter 0209 81 62 89.

(06.09.2018)

Skat-Marathon 2019 in Bebra

Der 22. offene Skat-Marathon des DBSV für Blinde, Sehbehinderte und ihre sehenden Skatfreunde soll vom 10. bis 17. März 2019 in Bebra stattfinden. Zimmer sind im Hotel Sonnenblick reserviert, wo Interessierte sich anmelden können (Tel.: 06622 931-0, Fax: 06622 931-100, E-Mail: hotel@sonnenblick.de). Auskunft gibt der DBSV-Skatwart Rolf Strycharz unter Telefon 040 18071607 oder per E-Mail: skat@dbsv.org.

(05.09.2018)

Workshop im Blindentennis

Zu einem Blindentennis-Workshop vom 28.09. bis 30.09.2018 in Köln sind Anfänger, Fortgeschrittene und Trainer dieser "inklusiven" Sportart eingeladen. Dieses Tennis wir in einem verkleinerten Feld gespielt, mit einem rasselnden Ball und Linien, die mit den Füßen fühlbar sind. (Sehende verbinden sich die Augen und machen mit.) Veranstalter sind das "Tennis für alle"-Projekt der Gold-Kraemer-Stiftung und der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband. Auskunft gibt: Torsten Resa, E-Mail: t.resa@dbsv.org, Tel: 030-28 53 87-281.

(10.08.2018)

Mehr Selbständigkeit trotz AMD

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist eine Augenerkrankung, die zu schweren Seheinschränkungen führt. Die daraus folgenden Einschränkungen im Alltag können durch Mobilitätstraining und das Erlernen lebenspraktischer Fertigkeiten gemindert werden. Das IRIS-Institut bietet dazu im Februar 2019 eine elftägigen Lehrgang an, der zum einen  sichere und selbstständige Fortbewegung im Straßenverkehr vermittelt und zum anderen Strategien zeigt, Haushalt und Alltag leichter in den Griff zu bekommen. Schulungsort ist das Aura-Hotel in Timmendorferstrand an der Ostsee. Neben Einzelunterricht gibt es auch Gelegenheit zum Austausch in der Gruppe. Auskunft gibt das Institut für Rehabilitation und Integration Sehgeschädigter e.V., Telefon 040 229 3026, E-Mail: info@iris-hamburg.org.

(23.07.2018)

Den Umgang mit kostenlosem Screenreader erlernen

Einen Screenreader benötigen blinde und sehbehinderte Computerbenutzer, um sich den Bildschirminhalt als Punktschrift oder Sprachausgabe zu erschließen. Eine Alternative zu kommerziellen Programmen kann der freie Screenreader NVDA sein. In dessen Benutzung  führt ein Lehrgang von "Bildung ohne Barrieren" (BoB) ein, der vom 8. bis 11. November 2018 in Saulgrub stattfindet. Über Teilnahmevoraussetzungen und Kosten informiert Bob e.V., Telefon 07844 – 911502, E-Mail: info@bildung-ohne-barrieren.de.

(23.07.2018)

Hageböllings Skulpturen im Park des Künstlers erleben

Die Großskulpturen aus Stahl von Wilfried Hagebölling können Interessierte nicht nur im Museum oder an ihren Standorten im öffentlichen Raum kennenlernen. Der Künstler lädt blinde und sehbehinderte Interessierte am 30. September 2018 auch in seinen Skulpturengarten in Paderborn-Sennelager ein. Mit Originalkunstwerken und verkleinerten Modellen können Besucherinnen und Besucher sich die Kunstwerke erschließen, der Künstler selbst gibt gerne Auskunft. Auskunft: Galerie Monika Hoffmann, Telefon: 05251 25255, E-Mail: galeriemonikahoffmann@t-online.de.

(23.07.2018)

Sich neu entdecken: Eine Tagung für Menschen mit Behinderung

Auf eine Tagung des Perspektivforums Behinderung in der Evangelischen Allianz weist die Diakonin der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge der Nordkirche hin. Unter dem Motto "versteckt – entdeckt - Du weißt nicht, was du kannst, bevor du es versuchst" können Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Freunde von- und miteinander lernen und in der Gemeinschaft neue Möglichkeiten und Fähigkeiten entdecken. Die Veranstaltung findet vom 18. bis 21.10.2018 in Bad Blankenburg statt. Nähere Informationen hat Dagmar Holtmann, Tel. 040 30620-1051, E-Mail: dagmar.holtmann@seelsorge.nordkirche.de.

(27.06.2018)
| 1-8 / 41 | nächste
 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/blindenpressedienst.php am 24.09.2018 um 09:51 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker