Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

blinden-pressedienst: aktuell

[ Startseite > Service > blinden-pressedienst ]

Diese Seite enthält alle aktiven blip-Meldungen, die neuesten zuerst. Thematische Rubriken und einen Terminkalender finden Sie über das Menu.

Sie können die Meldungen als Newsletter oder   RSS-Feed abonnieren.

Märchenhafte Musezeit in der Villa Rochsburg

Musik gemacht haben sie jahrelang - und sie haben sie ausgetauscht in einer Hörzeitung: Die Freundinnen und Freunde der "Musezeit". Nun gibt es zwar das Hörmagazin ncht mehr, aber sie treffen sich weiter und laden auch neue Interessenten ein zum Singen, Spielen und mehr: Wie der Körper als Schlagzeug zu nutzen ist, probieren Sie dieses Mal aus, und Märchen erzählen sie sich auch vom 18. bis 25. Juni in der Aura-Pension Villa Rochsburg des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen in Lunzenau. Wer dabei sein will, ruft Musezeit-Redakteur Bernd Heidenreich unter 0 34 64 / 61 20 51 an.

(21.01.2019)

Chanten ist das neue Singen - in der Rhön

Der Gasthof Fuldaquelle in der Rhön bewirtet immer wieder blinde Menschen und überrascht sie mitunter mit Gruppenangeboten. Nun hat der Wirt das Singen entdeckt, pardon: Das "Chanten". Gemeinsam singt man kraftvolle Lieder aus verschiedenen Ländern, die leicht zu lernen sind und Lebendigkeit und Lebensfreude wecken. Versprochen wird: Chanten entspannt, erfrischt, öffnet das Herz und macht glücklich. Willkommen sind alle, die gerne singen, ob Ungeübte oder Vielsinger, vom 30. Juni bis 5. Juli 2019 im Genussgasthof Fuldaquelle in Gersfeld. Weitere Informationen im Internet unter fuldaquelle.com/singen, Telefon 06654 7414 oder E-Mail: Info@fuldaquelle.com.

(21.01.2019)

Wieder eine sportliche Woche in Bayern

In acht Sportarten vom Schwimmen bis zum Skatspiel, von Tischball bis Schach können sich blinde und sehbehinderte Menschen sowie deren Begleitpersonen vom 31.8. bis 8.9.2019 in Bernried (Niederbayern) üben. Dieses Sportseminar des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands ist zugleich Wettbewerb der Europäischen Blindenunion (EBU). Über die sportlichen Regeln und die Reisebedingungen informiert eine ausführliche Ausschreibung, die bei Jutta und Hugo Ueberberg zu bekommen ist: Telefon 0228 / 36 97 81 89, E-Mail: ebu-cup@web.de.

(18.01.2019)

Seminar für Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen im Betrieb

Aktuelle rechtliche Vorschriften, etwa zum Behinderten-Teilhabegesetz, aber auch praktische Erfahrungen aus dem Alltag der Schwerbehindertenvertretungen behandelt das Seminar von "Bildung ohne Barrieren"  vom 31. März bis zum 4. April in Berlin. Neben gewählten Vertrauensleuten sind auch von Arbeitgebern benannte Behindertenbeauftragte willkommen. Programm und Anmeldeunterlagen auf Anfrage bei BoB e.V., Tel.: 07844-911502, E-Mail: info@bildung-ohne-barrieren.de.

(18.01.2019)

Seminar: Neue Trends am Arbeitsmarkt

Die neue Fachgruppe für Bildung und Beruf des Blinden - und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen bietet vom 8. bis 10. März in Bad Salzdetfurth 2019 ein landesweites Fort- und Weiterbildungsseminar an. Blinde und sehbehinderte Berufstätigekönnen sich über aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt, neue Beschäftigungsmöglichkeiten und Entwicklungen in der modernen Bürokommunikation informieren, um sich in der konkurrenzgeprägten Arbeitswelt mit ihrem Wirken, ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten besser behaupten zu können. Detailinformation können per E-Mail angefordert werden: fg-bub@blindenverband.org.

(19.12.2018)

Musikangebote für junge Menschen

Der Jugendclub des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes bietet 2019 verschiedene Veranstaltungen für Musikinteressierte an: Einwöchige Braille-Noten-Kurse finden im April und Oktober in Wernigerode statt, eine Musikwoche mit Singen, Tanzen und  Instrumentalmusik ab dem 27. Juli im bayerischen Freising. Auskunft zu diesen Angeboten gibt Torsten Resa, Telefon 030-285387-281, E-Mail: t.resa@dbsv.org.Angehende Profi-Musiker können vom 1. bis 3. März 2019 in Hannover in einem Workshop erfahren, wie man sich als blinder oder sehbehinderter Musiker eine berufliche Perspektive aufbauen kann. Darüber informiert Christian Axnick vom Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS ), Telefon 06421-948880, E-Mail axnick@dvbs-online.de.

(17.12.2018)

Tour de sens: Reisen 2019

Auf den Kultur- und Wanderreisen von tour de sens sind Menschen mit und ohne Sehbehinderung gemeinsam unterwegs. Dadurch sollen alle Gäste von einem exklusiven Programm für alle Sinne und den Wahrnehmungen der Teilnehmer profitieren können. Das Reiseprogramm 2019 enthält neben zahlreichen Zielen in Europa auch Fernreisen, etwa nach Indien oder in die Mongolei. Es ist ab sofort - auch zum Hören - im Internet oder als Daisy-CD erhältlich. Internet: www.tourdesens.de. Telefon 0711 88875530, Email: info@tourdesens.de.

(27.11.2018)

Österreichische Blindenfreizeiten jetzt in Mecklenburg aktiv

Die "Blindenfreizeiten Pater Lutz" organisieren im Mai 2019 erstmals eine Kanu-Tour in der Mecklenburger Seenplatte (Anmeldeschluss Ende Januar). Das neue „Freitzeitheft" der Blindenfreizeiten stellt auch viele andere Angebote mit Wandern, Tandemfahren oder Bergsteigen sowie kulturelle Aktivitäten vor. Auskünfte gibt Koordinatorin Christl Raggl,  Tel. (0043) 5412/63166, E-mail: raggl@aon.at, www.blindenfreizeiten.at.

(08.11.2018)
| 1-8 / 41 | nächste
 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/blindenpressedienst.php am 22.01.2019 um 11:36 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker