Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

blinden-pressedienst: aktuell

[ Startseite > Service > blinden-pressedienst ]

Diese Seite enthält alle aktiven blip-Meldungen, die neuesten zuerst. Thematische Rubriken und einen Terminkalender finden Sie über das Menu.

Sie können die Meldungen als Newsletter oder   RSS-Feed abonnieren.

Schreiben über die Brailleschrift

Was wird aus der Brailleschrift in digitalen Zeiten? Das ist das Thema eines weltweiten Schreibwettbewerbs, für den der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband wie folgt wirbt: "Wir rufen blinde, sehbehinderte und sehende Braille-Nutzerinnen und -Nutzer dazu auf, bis 29. Juni 2017 kurze Texte aller Art über die Brailleschrift einzureichen. Alle, die die Brailleschrift schätzen und lieben, bitten wir, zu beschreiben, warum Braille auch im digitalen Zeitalter die Welt fühlbar verbunden hält. Ihr könnt eine Botschaft in Form eines Braille-Tweets von 140 Zeichen oder in Form einer Facebook-Message von maximal 500 Zeichen einsenden." Zuschriften per E-Mail an Reiner Delgado   r.delgado@dbsv.org . Eine englische Übersetzung darf gleich mitgeschickt werden, es winken wertvolle Preise.

(23.06.2017)

Blind sein im Alter - ein Seminar

Die DVBS-Gruppe "Ruhestand" lädt auch Nichtmitglieder zu ihrem Seminar zum Thema Alter und Blindheit ein, das vom 30. September bis 7. Oktober im AURA-Hotel Saulgrub stattfindet. Unter anderem geht es um  den Aufbau zukunftsfähiger Gemeinschaften auf kommunaler Ebene und die Lebensqualität blinder Menschen, um neue medizinische Entwicklungen etwa bei Schlafstörungen und um die Behandlung des Themas Blindheit in der Kunst.  Kurz Entschlossene können sich unter Telefon 06421 / 94888-23 oder per E- Mail: Wohnig@dvbs-online.de noch bis zum 30.6. anmelden. (Der DVBS ist der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. in Marburg.)

(23.06.2017)

Wanderrudern auf der Donau

Jedes Jahr im Juni starten Dutzende Wassersportler in Ingolstadt auf der Donau, um bis zum Schwarzen Meer zu paddeln – oder wenigstens ein paar Teilstrecken. Auch einige Ruderer nehmen an dem Abenteuer teil, genießen die Landschaft und die Gemeinschaft, übernachten im Zelt, erfahren viel über Land und Leute. Die „sitzende Sportart“ Rudern ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet und schnell erlernt; zum Wanderrudern muss man eher Ausdauer als Kraft mitbringen. Was also sollte auch sehbehinderte und blinde Menschen hindern, sich auf dieses Ferienabenteuer einzulassen? Manfred Kreusel vom Marburger Ruderverein plant die inklusive Rudertour. Interessierte erreichen ihn per E-Mail: Manfred.Kreusel@unitybox.de.

(20.06.2017)

Hör.Oper in Gelsenkirchen: Die Stücke 2017/18

Für blinde und sehbehinderte Theaterbegeisterte bietet das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen ausgewählte Produktionen mit Audiodeskription.an. "Opernflüsterer" beschreiben live über Kopfhörer das Geschehen auf der Bühne. Zu jeder Vorstellung gibt es als Vorprogramm eine Begehung der Bühne, eine Einführung in das Stück und auf Wunsch ein Programmheft in Brailleschrift. Die neue Spielzeit beginnt im September mit „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach in französischer Sprache. Am 11. November sowie am 2. Weihnachtsfeiertag erklingt Mozarts "Zauberflöte". Im ersten Halbjahr 2018 folgen das Musical „ Jesus Christ Superstar” und Werke von Schostakowitsch und Donizetti. Alle Termine im Internet unter www.musiktheater-im-revier.de oder per Telefon 0209 /4097-200. E-Mail-Adresse für Fragen zum Vorprogramm: stephan.steinmetz@musiktheater-im-revier.de.

(07.06.2017)

Seminar: Windows10 verstehen lernen

Das Betriebssystem Windows 10 ist auf vielen Computern mittlerweile Standard, aber manche Benutzer früherer Versionen trauen sich nicht so recht an die zahlreichen Neuerungen  heran. Ein Seminar von "Bildung ohne Barrieren" vom 22. bis 28. Oktober 2017 in Saulgrub verspricht Hilfe. Information per Telefon oder Fax unter 07844 - 911502, E-Mail info@bildung-ohne-barrieren.de. Im November folgt am gleichen Ort ein Excel-Kurs für fortgeschrittene Benutzer.

(22.05.2017)

Als Paar im Alltag bestehen - Seminar in Loccum

Das Glücksgefühl bei der Hochzeit hält oft nicht lange an; im Alltag Nähe ohne Einengung zu bewahren und Raum zu geben, ohne sich zu weit zu entfernen, ist für die meisten Paare schwierig. Eine Behinderung bringt weitere Themen mit: Hilfebedarf und Selbstständigkeit, führen und loslassen. Paare, bei denen eine Person blind oder sehbehindert ist, behandeln diese Fragen in einem Seminar der Blinden- und Sehbehindertenseelsorge der Evangelischen Landeskirche Hannover im Kloster Loccum am ersten Wochenende im September. Auskunft gibt Pastor Andreas Chrzanowski, Tel. (0511) 806 099 03, E-Mail: pastor@blindenseelsorge.org.

(20.04.2017)

Hörzeitungen online im Daisy-Player

Blinde Menschen können viele Hörzeitungen jetzt noch einfacher und schneller erhalten. atz Hörmedien für Sehbehinderte und Blinde hat einen Daisy-Online-Service eingerichtet, der diesen zusätzlichen Vertriebsweg öffnet. Mit online-fähigen Daisy-Playern erscheinen die abonnierten Zeitschriften sofort nach Veröffentlichung im persönlichen Bücherregal der einzelnen Abonnenten. Für die Besitzer geeigneter  Daisy-Wiedergabegeräte erschließen sich damit viele neue Inhalte. Knapp 200 Hörzeitungen und -zeitschriften in Deutschland verzeichnet die atz-Hörzeitungsauskunft (im Internet unter http://auskunft.blindenzeitung.de). Davon wird jede dritte nun auch mit dem neuen Dienst erreichbar, über den bislang erst einige Hörbüchereien verfügten. Informationen unter E-Mail atz@blindenzeitung.de oder Telefon 05531 / 7153.

(19.01.2017)

Besser Bahn fahren

Mit dem Smartphone soll das Bahnfahren für Menschen mit Behinderung einfacher werden. Die Bahn AG entwickelt derzeit eine App, die bessere Informationen im Bahnhof vermitteln oder den Weg zum reservierten Platz anzeigen soll. In der Entwicklungsphase können Interessierte sich an den Tests beteiligen und damit Einfluss auf die Gestaltung nehmen. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband ruft ausdrücklich zur Teilnahme auf, die man in einer formlosen E-Mail an msz@deutschebahn.com anmelden kann.

(30.11.2016)
| 1-8 / 42 | nächste
 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/blindenpressedienst.php am 26.06.2017 um 12:25 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker