Hörmedien für
Sehbehinderte
und Blinde

SEPA - Was ändert das neue Zahlungsverfahren ?

[ Startseite > Angebot > Zahlungen mit SEPA ]

Aus Einzugsermächtigung wird SEPA-Lastschrift

Seit Ende Januar 2014 wird in der automatischen Datenverarbeitung von Banküberweisungen die IBAN verwendet. Vorher erstellte Einzugsermächtigungen wurden weitgehend automatisch umgestellt auf das neue SEPA-Lastschrift-Mandat. Nur selten kam es dabei zu Problemen.

Aber: Formlose Einzugsermächtigungen  ohne Unterschrift (per Telefon oder E-Mail) gibt es seitdem nicht mehr (daran haben wir uns aber auch früher schon gehalten). Wir brauchen also immer ein schriftliches Mandat, wenn wir Ihre Zahlungen automatisch abrufen sollen.

Drucken Sie Ihr SEPA-Lastschrift-Formular

Unser Service: Geben Sie unten Ihre Bankleitzahl und Ihre Kontonummer ein und lassen Sie sich Ihr SEPA-Lastschrift-Formular für die atz anzeigen. Sie können es dann ausdrucken, unterschreiben und per Brief oder FAX an die atz senden.

Ihre hier eingetragenen Daten werden bei uns nicht gespeichert. Wenn Sie Sorge haben, dass jemand Ihren Computer ausspioniert, drucken Sie das Formular mit leeren Feldern aus und tragen Ihre Daten auf dem Blanko-Formular ein.

Der Schutz vor Missbrauch ist übrigens bei den neuen Lastschriften größer als bislang: Sie haben jetzt zwei Monate Zeit, einer Buchung zu widersprechen. Und wenn Sie dem Empfänger gar keine Ermächtigung gegeben haben, sogar ein ganzes Jahr.






 
gedruckt von www.blindenzeitung.de/Zahlungen mit SEPA.php am 26.06.2017 um 12:25 Uhr
Gestaltet mit WebsiteBaker